Körpersprachliches Longieren

zur Verbesserung der Führbarkeit und Ansprechbarkeit des Hundes auf Distanz

Beim Longieren bewegt sich der Hund frei um einen oder mehrere abgesteckte Kreise, nur geführt durch die Zeichen des Menschen.

 

Es geht dabei nicht darum, aus einem Hund einen schnellen Kreisläufer zu machen,

sondern um eine Verbesserung der Führbarkeit, erst im Nahbereich, dann auf Distanz. 

 

Führbarkeit auf Distanz wünschen wir uns bei jedem Freilauf des Hundes!

 

Das körpersprachliche Longieren setzt den Schwerpunkt auf klare Kommunikation durch

unsere Bewegung, Körperhaltung, Blicke.

Sehr viele Menschen sind sich ihrer Körpersprache gar nicht bewußt. Das kann man trainieren!

 

 

Bei den Fortgeschrittenen kann man auch die Longierarbeit mit Geräten aus dem Agility kombinieren, um es für die Sportskanonen unter den Hunden noch anspruchsvoller zu gestalten, oder man kann die Kreishilfe abbauen und sich im Longieren ohne Begrenzung üben.

 

Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, was passiert, wenn man beginnt mit dem körpersprachlichen Longieren zu arbeiten mit einemTeam, das bereits erfahren im sportlichen Longieren ist.

Auf einmal rennen die Hunde nicht mehr ständig in den Kreis, auf einmal bellen sie nicht mehr ständig während der Runden uvm....

auf einmal funktioniert nämlich das Gespräch und man versteht sich.

 

Dies ist ein offener Kurs, der Einstieg ist nach einem Kennenlerntermin jederzeit möglich.

Für Fragen, Probestunden oder Anmeldungen nutzt bitte unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright: Annett Braun